MoDiSaar

MoDiSaar – Entwicklung und Evaluation eines modularisierten und über die Phasen der Lehrerbildung hinweg abgestimmten „Lehr-Lern-Baukastens“ zum Aufbau digitalisierungsbezogener Kompetenzen im saarländischen Lehramtsstudium

MoDiSaar ist neben dem Projekt SaLUt ein Projekt der gemeinsamen „Qualitätsoffensive Lehrerbildung“ an der Universität des Saarlandes. Beide Projekte streben als gemeinsame Strategie eine Optimierung der saarländischen Lehrer*innenbildung an.Das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung im Rahmen der gemeinsamen „Qualitätsoffensive Lehrerbildung“ finanzierte und von der Staatskanzlei unterstützte Projekt MoDiSaar startete am 01. März 2020 und hat eine Laufzeit von drei Jahren.

Ziel des Projektes ist es, dass Wissenschaftler*innen aus der Informatik, der Bildungstechnologie, der Philosophie, den Fachdidaktiken sowie den Bildungswissenschaften innerhalb dieser drei Jahre einen modularisierten (Mo) und über die Phasen der Lehrerbildung hinweg abgestimmten „Lehr-Lern-Baukasten“ zum Aufbau digitalisierungsbezogener (Di) Kompetenzen im saarländischen (Saar) Lehramtsstudium entwickeln und evaluieren.

Es soll ein Basismodul aufgebaut werden, das (angehenden) Lehrkräften Kenntnisse über und Fertigkeit im Umgang mit Digitalisierung aus drei verschiedenen Perspektiven vermittelt: Aus informatischer Perspektive ein grundlegendes informatisches Verständnis, aus bildungstechnologischer Anwendungsperspektive Bekanntschaft mit digitalen Werkzeugen und deren Nutzbarkeit in Schulen und schließlich aus philosophischePerspektive die Fähigkeit zur kritischen Reflexion über die Auswirkungen von Digitalisierung auf Individuum und Gesellschaft. Zusätzlich sollen in drei Anwendungsmodulen mediendidaktische Anwendungen für den naturwissenschaftlichen, den sprachlichen und den gesellschaftswissenschaftlichen Unterricht entwickelt und evaluiert werden. Aufgrund dieser modularen Ausrichtung nehmen Kooperationen zwischen den einzelnen Modulen bzw. Teilprojekten eine besondere Stellung innerhalb des Gesamtprojektes ein.

Es wird angestrebt, die Module zum Aufbau digitalisierungsbezogener Kompetenzen zunächst mit Lehramtsstudierenden zu entwickeln und zu erproben und im Anschluss daran einer breiten Schulöffentlichkeit zur Verfügung zu stellen. Damit sind im Projekt MoDiSaar von Lehramtsstudierenden, über Referendar*innen bis hin zu Lehrkräften alle Phasen der Lehrer*innenbildung involviert. Darüber hinaus ist ein strukturiertes Graduiertenprogramm für Nachwuchswissenschaftler*innen, in Kooperation mit dem Projekt SaLUt, geplant.

Teilprojekt Sachunterricht innerhalb des naturwissenschaftlichen Anwendungsfeldes

Das Teilprojekt Sachunterricht gehört – gemeinsam mit der Chemie – zum naturwissenschaftlichen Anwendungsfeld. Während die Chemie die Naturwissenschaften der Sekundarstufe I repräsentiert, ist der Sachunterricht stellvertretend für die Naturwissenschaften im Bereich der Primarstufe.
Im Teilprojekt Sachunterricht sollen demnach speziell Studierende für die Lernbereiche der Primarstufe hinsichtlich digitalisierungsbezogener Kompetenzen gefördert werden. Dabei sollen u.a. digitale (mobile) Endgeräte (z. B. Tablet, Smartphone) auf Primarstufenniveau als Medien zur Recherche, Verarbeitung und kritischen Reflexion von Informationen eingesetzt werden. In diesem Sinne soll vor allem die Onlineplattform kidipedia, die derzeit bereits an einigen saarländischen Grundschulen im Unterricht eingesetzt wird, als speziell auf die Bedürfnisse von Kindern im Grundschulalter angepasstes Medium zur Recherche und Präsentation von Informationen sowie als Medium zur Auseinandersetzung mit Datensicherheit und rechtlichen Vorgaben zum Datenschutz genutzt werden (Kinder als „Prosumer“).

Insgesamt sollen im Rahmen des naturwissenschaftlichen Anwendungsfeldes zahlreiche bestehende Angebote und Medien aus der Chemie (Sekundarstufe I) und dem Sachunterricht (Primarstufe) unmittelbar in das vorgesehene Modul implementiert und hierfür genutzt werden. Mit Blick auf das übergeordnete Ziel, Kompetenzen angehender Lehrkräfte im Bereich des Übergangs von der Primarstufe in die Sekundarstufe I zu entwickeln, soll von beiden Seiten fachliche und fachdidaktische Expertise einfließen, die eine hochwertige Ausgestaltung der Lehrangebote ermöglichen.


Folgende Maßnahmen sollen im naturwissenschaftlichen Anwendungsfeld umgesetzt werden:

  • Entwicklung verschiedener Lernsettings im Rahmen eines gemeinsamen naturwissenschaftlichen und medialen Curriculums für die Klassenstufen 3-6
  • Implementierung der fachdidaktischen und medialen Inhalte im universitären Curriculum als Wahlpflichtveranstaltung für Lehramtsstudierende der naturwissenschaftlichen Fächer (Sachunterricht, Chemie, Physik und Biologie).

Das Vorhaben MoDiSaar wird unter dem Förderkennzeichen 01JA2035 im Rahmen der gemeinsamen „Qualitätsoffensive Lehrerbildung“ von Bund und Ländern aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung gefördert.

Projekte im Fokus

Das Grundschullabor für Offenes Experimentieren (GOFEX, www.GOFEX.info) hat das Ziel, das...

Projekte im Fokus

MoDiSaar – Entwicklung und Evaluation eines modularisierten und über die Phasen der...
Go to top